Home
Forum!
News / Aktuell
Termine
Wir über uns
Nordwilder on Tour 1 / Videos
Nordwilder on Tour 2 / Videos
Ehrenmitglieder
Werkstatt 2008
Werkstatt 2007
Werkstatt 2006
Stammtische
Wildstar XV 1600
Cruiser Modelle
XV 1900 Roadliner 2006
Eure Meinung!
Info´s
Bilder / Andere Wilder
Custom Bikes / Hard Attack
Studien und Prototypen
Portraits
Tech. Tips
Diesel Technik allg.
Die Auspuffanlagen
Bilder / Berichte
Custombike 2007
Dänemark 2007
Wildstar Treffen Loreley 2007
Nordnordwilder Treffen 2006
Edersee Tour 2006
Custombike Messe 2006
Bastelecke
Geschichten
Craig Wheeler
Mußte die Wildstar .......
Peter´s Motor
Uwe´s Wilde
Holger´s Wilde
Anderes Profil
Francors Pulley
Andy´s Bad Girl
42 er Mikuni
Next Generation
Was gibts Neues
400 er Reifen
Bernd´s Unfall
Peters Chromgabel
Studie Lufi
Einblicke
Big Twin
Peters Gabel
Strolchi´s Wilde 2
Jörn´s Hydros
Strolchi´s Wilde
Bildersammlung
Ralf´s Heckfender
Petra´s GPZ 305
Ingolf´s 200er Umbau
Andy´s Umbau
Momo´s Ansaugrüssel
Didis Umbau 2006
Günni´s Pulley
Winterimpressionen 2 2006
Francor´s Winterumbau
Winterimpressionen 2006
Bernds Umbau
Peters Winterumbau 2005
Der Sumpf
Weihnachten oder 240er
BSM oder Supertrapp
Der teure Ölwechsel! 1. Akt
Die Ölpumpe 2. Akt
Gressy´s Spezialsitz
TÜV Erfahrungen
Bikes and Babes
Links
Wichtige Adressen
Kuriositäten
Gästebuch High Speed
Gästebuch Low PC
Impressum
 


Wir schrieben das Jahr 2003, unsere Währung war noch die gute, alte D - Mark, und wir kannten auch den Spruch " Geiz ist geil" noch nicht, aber Dramen wurden auch im Jahre 2003 geschrieben.

Als erster gemeinsamer Törn von Wildstar Nord, war die Eröffnungstour nach Büsum am 18.04.03 geplant und weil ich meine Dicke doch so lieb habe, wollte ich Ihr am 15.04.03 beim Kilometerstand von 30.221 Km, vor der Tour, noch einen Ölwechsel gönnen.

Bei der letzten Inspektion ( 24.000 er ) hatte ich meine Schrauberfirma, auf ein evtl. Öllecktage im Bereich des Ölbehälters hingewiesen.

Meine Schrauberwerkstatt war voller Termine und da ich nicht ganz ungeschickt bin, besorgte ich mir alles Notwendige, um den Ölwechsel selbst durchzuführen.

Die Dicke vernünftig aufgebockt, Ölwanne drunter gestellt ( Ölfilter demontiert ) vordere Ölablassschraube mit 17 er Stecknuss entfernt und das Altöl ablaufen lassen.

http://www.wildstar-nord.org/manni/Oilpumpe.gif

Nun ging es mit der 17 er Stecknuss an die Ölablassschraube vom Ölbehälter. NAch kurzer Drehung, fing das Drama 1. Akt an. Denn die beiden Teile des Gewindezapfens und Gewindespäne hatte ich plötzlich in der Hand!!!!

Das Teil vom Gewinde zapfen war ohne großen Kraft - aufwand abgebrochen.

Wie man wohl verstehen kann, war ich ziemlich sauer auf mich und auf meine Werkstatt, weil die mir jetzt erklärten, dass da wohl ein Stein gegen geflogen sei. Ich gab nochmal den Hinweis, dass bei der letzten Inspektion, eine von mir festgestellte Öllecktage nicht beseitigt wurde und es doch möglich war, dass der Ölablauf schon beim letzten Ölwechsel zu Schaden gekommen ist. Die Schrauberfirma ließ sich auf keine Diskussionen ein, und zum Dank für meine Blödheit, weil ich den Ölwechsel selbst durchgeführt hatte, präsentierte man mir diese Rechnung.

So die Eröffnungs - Tour nach Büsum hatte sich für mich erledigt, denn die Dicke war bis zum 29.04.03 in der Werkstatt.

Bis zum Wildstarfan Terffen am 06.06.03 - 09.06.03 in Holland ( Hengelo / Gelderland ) bin ich noch ca. 3000 Km ohne Mängel gefahren.

Wenn Ihr wissen wollt, wie die Geschichte weiter ging! Dann schaut unter " Geschichten - Ölpumpe "

Infos hier zu: manni@XV1600A-wildstar.de

 
  Top