Home
Forum!
News / Aktuell
Termine
Wir über uns
Nordwilder on Tour 1 / Videos
Nordwilder on Tour 2 / Videos
Ehrenmitglieder
Werkstatt 2008
Werkstatt 2007
Werkstatt 2006
Stammtische
Wildstar XV 1600
Cruiser Modelle
XV 1900 Roadliner 2006
Eure Meinung!
Info´s
Bilder / Andere Wilder
Custom Bikes / Hard Attack
Studien und Prototypen
Portraits
Tech. Tips
Tech. Tips / Alu Pulley
Tech. Tips / Anlasser
Tech. Tips / Anlasserwechsel
Tech. Tips / Breitreifen
Tech. Tips / Fahrwerksumbau
Tech. Tips / Felge 5.5 x 15"
Tech Tips / Gabelbrücke Hülsen
Tech. Tips / Gabelfedern
Tech Tips / Gabelöl wechseln
Tech. Tips / Gabelrohr zerlegen
Tech. Tips / Gewinde Kaputt
Tech. Tips / Hydro´s / Luft
Tech. Tips / Kupplung
Tech. Tips / Lenkkopflager
Tech. Tips / Lichtmaschine lose
Tech. Tips / Lichtmasch. wickeln
Tech. Tips / Motor Bilder
Tech. Tips / NOS Einspritzung
Tech. Tips / Nummernschildplatte
Tech. Tips / Radabdeckung
Tech Tips / Reifen
Tech. Tips / Riemenwechsel
Tech. Tips / Satteltaschen
Tech. Tips / Sitzumbau
Tech. Tips / Stössel / Luft
Tech. Tips / Tankentlüftung
Tech. Tips / Tank / Wasser
Tech. Tips / TÜV
Tech. Tips / Vergaser / Einstell.
Tech. Tips / Verschleiß
Tech. Tips / Vorverlegte
Tech. Tips / Wartung
Tech. Tips / Weitere
Tech. Tips / Zündkerze
Tech. Tips / Zündspule
Tech. Tips / Wir testen für Euch
Diesel Technik allg.
Die Auspuffanlagen
Bilder / Berichte
Custombike 2007
Dänemark 2007
Wildstar Treffen Loreley 2007
Nordnordwilder Treffen 2006
Edersee Tour 2006
Custombike Messe 2006
Bastelecke
Geschichten
Bikes and Babes
Links
Wichtige Adressen
Kuriositäten
Gästebuch High Speed
Gästebuch Low PC
Impressum
 


Moin Leude! Wir wollen mal ein bischen über die V2A Bearbeitung und über Nummernschildplatten am seitlichem Kennzeichenhalter fachsimpeln. Meinen seitlichen Kennzeichenhalter habe ich schon mehrere Jahre und schon allehand erlebt. Früher ging ich davon aus, daß eine dicke Grundplatte für´s Nummernschild am besten ist. Diese Meinung stellte sich schnell als nicht ganz richtig heraus, nachdem die Platte mit dem halben Halter abgerissen war. Zur der Zeit, hatte ich eine 8 mm Alu Platte montiert und durch die Vibrationen der Dicken, brach der Halter direkt am Rohr ab.

Die Montage eines seitlichen Halters ist ganz einfach. Dazu muß man nur die Hinterradachse herausziehen und die linke Verstellplatte durch den Halter ersetzen. Das ist alles. Schwieriger ist die Elektrik, da für das Nummernschild eine Beleuchtung vorgeschrieben ist. Da beim original Rücklicht die Nummernschildbeleuchtung  intigriert ist, müßt Ihr 2 Kabel von den Rücklichtkabeln abzweigen. Ich habe Brücken in den Stecker unter dem Sitz eingebaut und einen extra Stecker für die Nummernschildbeleuchtung montiert. Dies erleichtert die spätere Arbeit ungemein.
Die zwei Kabel für die Beleuchtung werden durch den Halter durchgeschoben und mit wasserdichten Steckern versehen. Achtet darauf, das Ihr einen Überzieher aus Kunststoff über die Kabel zieht, damit die Kabel vor´m Durchscheuern geschützt sind. Die Stecker stopf ich nach der Montage der Beleuchtung in das Rohr. So hab ich immer die Möglichkeit, die Beleuchtung zu wechseln, ohne das komplette Kabel ziehen zu müßen.
Wie schon erwähnt, hab ich die beiden Kontakte für die Nummernschildbeleuchtung extra gelegt. Das ist der Stecker in der Mitte. Links seht Ihr den original Stecker vom Kabelbaum. Rechts der Stecker für das Rücklicht und die Blinker. In dem schwarzem Geäst mit der gelben Kappe befinden sich die Leistungswiederstände für die Kellermann Blinker, damit sie nicht so hektisch blinken. Tipp! Das Kabel für die seitliche Nummernschildbeleuchtung über die Schwinge unter der Verkleidung verlegen, dann kann es nicht durchscheuern. Tipp2: Legt immer großzüg das Kabel, so das keine Spannung auftreten kann. Dann reißt es auch nicht. Ich habe 10 cm in einer Schlaufe unter der Verkleidung versteckt.
Nach der 8 mm Alu Platte hatte ich eine 1,5 mm V2A Platte verwendet. Die hat jetzt 3 Jahre gehalten, weißt jetzt aber Risse auf, weshalb sie jetzt ersetzt werden muß. Als nächstes verarbeite ich eine 3 mm V2A Platte. Tipp: Lasst Euch die Platte schon mal auf das Außenmaß zuschneiden. Das erspart schon mal ne Menge Arbeit. Ich hab mir die Platte in 200 x 230 mm zuschneiden lassen, da mein Nummerschild 200 x 200 mm hat und die Beleuchtung 30 mm hoch ist. Der Spass hat mich all inklusive 13 Euro gekostet.
Das ist die alte Platte! Deutlich sind die Risse durch die Vibration zu sehen. Sie dient mir jetzt aus Schablone für die neue Platte.
Zur Verdeutlichung der Risse, hab ich mal die Kanten hochgebogen!
Jetzt legt Ihr das Nummernschild auf die neue Platte und übertragt mit einem Stift, den Umriss und die Befestigungslöcher auf die Platte.
Jetzt ermittelt Ihr erstmal die Mitte der Platte und vermeßt die Löcher für die Beleuchtung und die des Halters.
So sieht das dann aus!
Hab Euch nochmal das Maß eingezeichnet.
So, und um Euch ganz zu verwirren, hab ich jetzt auch noch die Durchmesser der Bohrungen eingezeichnet. Bei mehreren Bohrungen mit unterschiedlichen Durchmessern ist das durchaus sinnvoll. Nun könnte man freihand die Körnerpunkte setzen, ich jedoch hab die Mittelpunkte vermessen.
Mit einer stinknormalen Bügelsäge, hab ich das überflüssige Material abgesägt. Hier bei gilt, je sauberer Ihr sägt, je weniger müßt Ihr nacharbeiten. Bei den Löchern, habt Ihr spätestens jetzt festgestellt, daß der gute alte Bauhaus Bohrersatz nicht mehr langt. Nach dem ersten Loch, war der Bohrer stumpf und glühte aus. Mein Tipp: Besorgt Euch HSSE Bohrer, die sind extra für solche arbeiten da. Desweiteren müßt Ihr den Bohrer kühlen. Ich verwende ein Hochleistungsscheidöl. Ihr werdet jetzt sagen, was soll der Blödsinn, aber ein HSSE Bohrer liegt preislich bei um die 8 Euro und den wollte ich eigentlich öfter benutzen. Anders rum, liegt Ihr mit den normalen HSS Bohrern bei dem gleichen Preis, wenn Ihr pro Bohrung je einen Bohrer ausglüht. 3 mm V2A ist nicht ohne! Bei dem großen Loch ( 16 mm ) oben in der Mitte werdet Ihr verzweifeln.
Bei so großen Bohrungen, bohr ich so groß wie möglich und arbeite dann nach guter alter Art mit der Feile weiter. Jetzt könnt Ihr das Nummernschild und die Beleuchtung probehalber montieren um zu sehen, ob alles passt.
Das ist die Rückseite. Hier seht Ihr jetzt auch das Loch für das Kabel. Das bohrt bitte erst, wenn Ihr die Platte an den Halter angepasst habt.
Jetzt könnt Ihr die Platte montieren.
Jetzt könnt Ihr das Nummernschild und die Beleuchtung montieren. Verbindet die Stecker der Kabel und kontrolliert, ob das Licht funktioniert. Erst jetzt könnt Ihr die Stecker in das Rohr versenken. Das Kabel an der Schwinge wird so verlegt, daß es nirgendwo an bewegliche Teile kommen kann und mit Kabelstrapsen befestigt.
Jetzt seit Ihr fertig!
Hier nochmal die Verlegung des Kabels an der Schwinge!
Mit ein bischen Geschickt, könnt Ihr alles machen! Traut Euch! Hier hab ich mal 2 Beispiele, was man alles machen kann.
Dies war ein Auftrag meines Nordwilderkumpels und W-SH Freunds Andy.
Die Montage war nicht ganz einfach, da der Kopf an der dicksten Stelle nur 6 mm hat.
 
  Top