Home
Forum!
News / Aktuell
Termine
Wir über uns
Nordwilder on Tour 1 / Videos
Nordwilder on Tour 2 / Videos
Ehrenmitglieder
Werkstatt 2008
Werkstatt 2007
Werkstatt 2006
Stammtische
Wildstar XV 1600
Cruiser Modelle
XV 1900 Roadliner 2006
Eure Meinung!
Info´s
Bilder / Andere Wilder
Andy Röhrig´s Bad Girl
Sergeant Tom
Luddi / Pegasus Parts
Stealthumbau / Black Metal
Turboumbau / Chr. Jesse
Custom Bikes / Hard Attack
Studien und Prototypen
Portraits
Tech. Tips
Diesel Technik allg.
Die Auspuffanlagen
Bilder / Berichte
Custombike 2007
Dänemark 2007
Wildstar Treffen Loreley 2007
Nordnordwilder Treffen 2006
Edersee Tour 2006
Custombike Messe 2006
Bastelecke
Geschichten
Bikes and Babes
Links
Wichtige Adressen
Kuriositäten
Gästebuch High Speed
Gästebuch Low PC
Impressum
 


Auf diesen Seiten hat jeder Wilder die Chance sich und sein Bike zu präsentieren. Schickt uns einen kleinen Umbau Bericht und Fotos!

Den Anfang macht Richard. Viele von Euch kennen Richard von Joachims Seiten und er hat viel Arbeit in sein Bike gesteckt. Die meisten Arbeiten hat er selbst ausgeführt.

Das ist seine Wilde, wie sie heute aussieht. Wir zeigen Euch, welche Teile geändert wurden.

Immer wieder schick! Weißwand - reifen hinten und vorne.
Chrom - werkzeugbox an den Motorhalte - schrauben befestigt. Box ist von Louis. Oldstyle Hupe von Hein Gericke. ( o. Abb. )

Richard hat den Beach - Bar - Lenker von Thunderbike ( http://www.thunderbike.de ) mit einer Länge von 970 mm, mit Kabelinnerdurchführung und geänderte Riser ebenfalls von Thunderbike verbaut.

Man achte auf die Vince and Hines 2 -2 Auspuff Anlage mit US - Quiet Einsätzen. Typen und Markenkenn - zeichnung sowohl vom Tank als auch von den Seiten - deckeln entfernt.

Die Blinkerstange und das " Blinkergeweih " modifiziert ( Eigenbau ) und auf Bulletblinker ( Thunderbike ) angepasst, schwarz pulverbeschichtet.

Dekompressionsschalterdeckel, Ringe um die Blinkergläser und den Lampenschirm des Hauptscheinwerfers schwarz lackiert ( Saphir - Black )

Die Bremsleitungen vorne sind selbstverständlich Stahlflexleitungen. Die Trttbretter sind 100 mm vorverlegt und um 5 Grad geneigt. ( Eigenbau ) & eingetragen.

AIS System komplett demontiert und mit Blindstopfen ( Eigenbau ) abgedichtet.

Bremspedal und Trittbrettauflagen ( Eigenbau ) aus Warzenblech ( Alu Riffelblech ) schwarz bepulvert.

Getriebedeckel schwarz gepulvert.

Verlängerte Schaltstange ( Eigenbau ) schwarz gepulvert.

Original Sitze modifiziert und angepasst, ( Eigenbau ) anschließend vom Profi beziehen lassen, allerdings mit Kunstleder, da dieses witterungsbeständig ist.


Die Benzinpumpe hat Richard unter dem Tank verlegt. ( Verlegesatz von Thunderbike ), Chokeknopf ersetzt.

Hier sieht man deutlich, dass die Pumpe unter dem Schloss verschraubt wurde. Wenn die Leitung mit dem Filter zum Tank geht, dann ist der Filter verkehrt herum eingebaut. Achtet immer auf die Durchflußrichtung der Filter. Wir könnten Euch Sachen erzählen ....
Auf der Pumpe ist ein Stück Moosgummi verklebt worden. Dies schützt die Pumpe und dient gleichzeitig als Vibrationsdämpfer, um Geräusche und Beschädigungen zu vermeiden. Außerdem sieht man, dass Richard  auch hier auf Sicherheit setzt. Er verwendet Stahlflexbenzin - und Hydraulikleitungen.
Auf diesem Bild sieht man sehr schön links, die Gaszugmechanik, in der Mitte den 40 er Mikuni Vergaser und rechts, die Benzinleitung, die Richard an dem Vergaser angeschlossen hat.
Hier sieht man die Benzinleitung, die an dem Benzinhahn angeschlossen wurde und den neuen Chokeknopf. Übrigens, die verchromten Überwurfschellen haben wir schon unter " Unsere Tips / Wir testen für Euch " beschrieben. Die Öl - Benzinleitungen 5/16 Zoll bekommt Ihr für 20,37 Euro + 5,00 Euro bei Chopz & Cruiz ( www.mopedshop.de ) oder für teurer bei Thunderbike ( www.thunderbike.de )

Hypercharger angebaut, Haupt - , bzw. Leerlaufdüse geändert, Schwimmernadel um 0,2 mm angehoben. ( Direktbestellung bei Kuryakyn, selbstverständlich ohne TÜV )

Vorbereitungsarbeit, Tank und Luftfilter demontiert.
Vergaser demontiert, um Düsen und Nadeln einzubauen.
Hypercharger wird aufgesetzt.
Kurbelgehäuseentlüftung und Unterdruckschläuche werden angeschloßen.
Fast fertig!
So, die Schlauche sind dran.
Und so geil sieht sie jetzt aus!!!!!

Tieferlegung durch ein geändertes Federbein von Thunderbike ( ca. 40 mm ) und zusätzlich noch ein anderer Umlenkhebel von Viking ( nochmal ca. 40 mm ).

Dies Bild zeigt die Dicke mit der Thunderbike - Tieferlegung, also mit dem geänderten Federbein, 4 cm tiefergelegt. Vorsicht!! Ändert niemals ein Federbein selber. Dafür benötigt man Spezialwerkzeug, bzw. - vorrichtungen. Das Federbein steht unter extremen Druck!
Hier seht Ihr den originalen Umlenkhebel, der zwischen Federbein und Schwinge montiert ist.
Links seht Ihr den neuen Umlenkhebel von Viking und rechts den originalen Hebel.
In der Seitenansicht kann man sehr schön den geänderten Winkel und die Verstärkung des Hebels ( unten ) sehen. Bei dem Alten ( oben ) ist in der Mitte eine Sinterbuchse und an den Enden jeweils ein Nadellager verarbeitet. Diese müßt Ihr in den neuen Hebel umbauen, oder gleich neue kaufen. Seit vorsichtig, Nadellager sind sehr empfindlich. Übrigens, bei Joachim auf der Seite ( www.wildstarfan.de ) gibt es eine Anleitung, den Hebel selbst zu ändern. Dies bringt auch 4 cm. Aber vorsicht, der Hebel wird verkehrt herum eingebaut und von den Flanken wird Material abgetragen. Das Abtragen kann zum Bruch des Hebels führen, deshalb raten wir davon ab.
Dies sind die Distanz - , Passhülsen, die müßt Ihr natürlich auch wieder verwenden.
So sieht der komplette neue Umlenkhebel aus, den Ihr wieder einbauen müßt.
Auf diesem Bild ist die Dicke 8 cm tiefergelegt. Sieht doch astrein aus, oder nicht?

Zu guter Letzt hat der liebe Richard noch an seiner Vance & Hines Classic 2 - 2 rumgefrickelt. Er hat sie mit US - Quiet Einsätzen, Eigenbauwicklungen aus Glasfaser, originaler Dämmung und Edelstahlwolle versehen.

So weit ich weiß, sind die US Einsätze so original, also ohne alles und sehr laut. Haben aber einen geilen Klang.
Hier hat Richrad die Einsätze mit Glasfaser umwickelt.
Hier die original Dämmung der original Einsätze.
Und hier alles zusammen. Erst Glasfaser, dann Stahlwolle. Ich kann mir gut vorstellen, dass sie jetzt gut klingt und nicht mehr so laut ist.

Wenn Ihr fragen habt, mailt mich oder Richard an. Eine sehr schöne detailierte Fotoreportage! Wir wollen mehr davon, also her damit! Gruß Uhle ( Uhle@XV1600A-Wildstar.de ), Richard ( richib@t-online.de )


Nachtrag vom Juni 06

Richard hat uns ein paar neue Bilder geschickt. Schaut sie Euch an!

Neue Blinkerhalter und Blinker
Frontfender verzinkt.
Gelaserte V2A Abdeckung.
Gesamtansicht 1
Gesamtansicht 2
Motordeckel links vorne schwarz gepulvert.
Hyperchargerdeckel schwarz gepulvert.
Montiert!
Nummernschildplatte Schwarz gepulvert.
Lampengehäuse Schwarz gepulvert.
Montiert!
Pulleyabdeckung!
Montiert!
Geiles Rücklicht!
 
  Top