Home
Forum!
News / Aktuell
Termine
Wir über uns
Nordwilder on Tour 1 / Videos
Nordwilder on Tour 2 / Videos
Ehrenmitglieder
Werkstatt 2008
Werkstatt 2007
Werkstatt 2006
Stammtische
Wildstar XV 1600
Cruiser Modelle
XV 1900 Roadliner 2006
Eure Meinung!
Info´s
Bilder / Andere Wilder
Custom Bikes / Hard Attack
Studien und Prototypen
Portraits
Tech. Tips
Diesel Technik allg.
Die Auspuffanlagen
Bilder / Berichte
Custombike 2007
Dänemark 2007
Wildstar Treffen Loreley 2007
Nordnordwilder Treffen 2006
Edersee Tour 2006
Custombike Messe 2006
Bastelecke
Geschichten
Bikes and Babes
Links
Wichtige Adressen
Kuriositäten
Gästebuch High Speed
Gästebuch Low PC
Impressum
 


Viel Neues gibt es nicht zu berichten und einige haben Glück ( so wie Manni und meine Wenigkeit ), wir müßen im März zum TÜV und haben so noch 2 Jahre Zeit. Trotzdem wollen wir Euch berichten, was die Custombike 02 / 06 dazu schreibt. Außerdem wollen wir Euch drauf Aufmerksam machen, daß Motorräder zur Luftverschmutzung weltweit o,1 % beitragen. Na dann! Es ist immer gut, wenn die Politik zur Bekämpfung von Mistständen bei den kleinsten Verursachern anfängt. Ein Kampf mit der Autolobby, oder der Industrie wär ja auch viel zu teuer und würde Jahre dauern. So nehmen wir die, die sich nicht wehren und ziehen noch mehr Kohle aus deren Taschen, denn das wird teuer und spült zusätzlich Geld in die Kassen des TÜV´s und der Prüfstellen. Na dann!

_____________________________________________________________

Abgasuntersuchung für Krafträder von Custombike, Februar 2006

Das auf Motorradfahrer neue Abgasnormen zukommen, ist ein alter Hut. Wann es soweit sein wird, ist dagegen noch nicht ganz sicher!

In der Politik passieren viele Pannen. Das eine davon für Biker interessant ist, wissen wir auch erst seit ein paar Tagen. Bisher unterlagen Motorräder keinen regelmäßigen Überwachung ihres Abgas - und Geräuschverhaltens. Im Zuge der europäischen Harmonisierung beschloß aber schließlich auch Deutschland, die AUK ( AbgasUntersuchungKraftrad ) einzuführen. Ab 1. Januar 2006 sollte der entsprechende Passus in die StVZO aufgenommen werden. Und genau das hat die Politik irgendwie verpennt. Im Chaos des Regierungswechsel vergaß der damalige Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe, die entsprechende Verordnung zu unterschreiben. Das bringt zwar Zeit, ändert aber nichts daran, daß die AUK kommt.

Neue Verordnung spätestens im Sommer

Da die neue Verordnung den Bundesrat noch passieren muß, erwarten wir die neue Regelung nun zum 1. April 2006, spätestens jedoch im Juli. Ab dann müssen alle Motorräder und Roller mit einer Erstzulassung ab dem 01.Januar 1989 mit der fälligen Hauptuntersuchung auch die AUK bestehen. Dabei wurde die AUK im Wesentlichen der PKW - AU entsprechend gestaltet. Vorgesehen ist die CO - Messung bei Leerlauf für Krafträder ohne oder mit ungeregeltem Katalysator und bei erhöhtem Leerlauf für Krafträder mit geregeltem Katalysator. Die Untersuchung der Abgase an Krafträdern soll dabei auch als eigenständiger Teil der HU von dafür anerkannten Werkstätten durchgeführt und bei mängelfreiem Zustand abschließend bestätigt werden können. Die Frist der AUK liegt wie bei der HU auch bei zwei Jahren. Immerhin wird auf dem Kennzeichen kein zusätzlicher Platz für eine weitere Plakette benötigt, die gibt es nämlich nicht. Freunde kleiner Bleche haben also zumindest einen Vorteil. Nachteil dagegen ist der relativ hohe Preis der Untersuchung. Je nach Aufwand, Zylinderzahl und beauftragter Prüfstelle müßt ihr zwischen 20 und 35 Euronen rechnen.

Das alte Tütenproblem

Fachleute gehen momentan davon aus, daß viele Bikes die Abgasuntersuchung nicht auf Anhieb bestehen werden. " Der Grund sind zu hohe Emissionswerte durch unsachgemäße Reparaturen oder Wartung sowie der Einbau nicht genehmigter Auspuffanlagen", erklärt uns dazu ein Mitarbeiter des Verkehrsministeriums. Gerade wer einen neuen Schalldämpfer ohne Katalysator an seinem Motorrad verbaut hat, wird Probleme bekommen, auch wenn das Motorrad selbst über den Katalysator verfügt. Noch können Austausch - Schalldämpfer ohne Katalysator installiert werden, ohne daß die Betriebserlaubnis der Maschine erlischt.

Vorausgesetzt der Schalldämpfer hat eine EG - Betriebserlaubnis, die den Einbau am entsprechenden Motorradtyp zuläßt. Mit Einführung der Abgasuntersuchung für Motorräder ändert sich das", erklärt Mobilitätsberater Roger Eggers vom TÜV Nord.

Bei der Abgasuntersuchung muß das in den Fahrzeugpapieren angegebene Abgasreinigungssystem vorhanden sein.

Dann werden Maschinen die ursprünglich mit KAT ausgerüstet waren, mit einem Schalldämpfer ohne KAT Probleme bekommen ". so Eggers " und natürlich müssen auch die Emissionswerte bei der Messung eingehalten werden ". Er empfiehlt daher, nur Schalldämpfer mit Katalysator nachzurüsten. Das wird manchen unserer Leser gar nicht schmecken, aber immerhin wißt Ihr jetzt Bescheid. Und es bleiben ja noch ein paar Monate Zeit, das Bike für die neue Verordnung zu rüsten.

Fazit

Die Abgasuntersuchung kommt später, aber sie kommt - wir sind gespannt

______________________________________________________________

Stand 2005

Langsam konkretisieren sich die Pläne der Regierung für die kommende Abgasuntersuchung für Motorräder. Obwohl der Gesetzgebungstext noch nicht verabschiedet wurde, stehen die Eckdaten inzwischen fest.

  • Durchführung im Rahmen der Hauptuntersuchung
  • betrifft alle Fahrzeuge mit Erstzulassung ab 01.01.1989
  • es wird eine CO - sowie eine Geräuschmessung durchgeführt
  • Geräusche werden subjektiv bewertet
  • CO Gehalt bei Motorrädern ohne Abgasreinigung oder bei geregeltem KAT. im Leerlauf max. 4,5 % Vol. oder Herstellerangabe.
  • CO Gehalt bei Motorrädern mit geregeltem KAT. - 0,3 % Vol. oder Herstellerangabe.


 
  Top