Home
Forum!
News / Aktuell
Termine
Wir über uns
Nordwilder on Tour 1 / Videos
Nordwilder on Tour 2 / Videos
Ehrenmitglieder
Werkstatt 2008
Werkstatt 2007
Werkstatt 23.12.07
Werkstatt NS 22.12.07
Werkstatt 16.12.07
Werkstatt 28.10.07
Werkstatt 07.10.07
Werkstatt 16.09.07
Werkstatt 26.08.07
Werkstatt 02.06.07
Werkstatt 27.05.07
Werkstatt 26.05.07
Werkstatt 20.05.07
Werkstatt 19.05.07
Werkstatt 06.05.07
Werkstatt 29.04.07
Werkstatt 01.04.07
Werkstatt 24.03.07
Werkstatt 03.03.07
Werkstatt 25.02.07
Werkstatt 24.02.07
Werkstatt 18.02.07
Werkstatt 17.02.07
Werkstatt 04.02.07
Werkstatt 28.01.07
Werkstatt 2006
Stammtische
Wildstar XV 1600
Cruiser Modelle
XV 1900 Roadliner 2006
Eure Meinung!
Info´s
Bilder / Andere Wilder
Custom Bikes / Hard Attack
Studien und Prototypen
Portraits
Tech. Tips
Diesel Technik allg.
Die Auspuffanlagen
Bilder / Berichte
Custombike 2007
Dänemark 2007
Wildstar Treffen Loreley 2007
Nordnordwilder Treffen 2006
Edersee Tour 2006
Custombike Messe 2006
Bastelecke
Geschichten
Bikes and Babes
Links
Wichtige Adressen
Kuriositäten
Gästebuch High Speed
Gästebuch Low PC
Impressum
 


Spät aber doch noch! Nach dem meine Festplatte einen Lagerschaden hatte und ich um die 80 GB Daten und Berichte verloren habe, ist jetzt alles wieder Roger. Zum Glück hatte ich die Bilder noch nicht auf den Rechner geholt, sonst wären sie auch weg gewesen. Schade ist nur, daß praktisch die komplette Geschichte der Wildstar und Bilder vieler, vieler Wildstars verloren gegangen sind. Von den halb fertigen Berichten ganz zu schweigen. Nützt nichts! Fangen wir von vorne an.

Dies ist Strolchi´s 8 Loch Anlage, die mit Hülsen ausgestattet werden soll. Wir haben schon einen Bericht darüber in unserem Archiv, aber man lernt nie aus.
Erstmal habe ich für sicheren Halt gesorgt, bevor ich mit dem Ausbohren der Einsätze anfange. Desweiteren habe ich den Rand abgeklebt und Tücher um die Enden gewickelt, damit sie nicht zerkratzt.
Na toll, man sieht nichts! Stellt Euch vor, daß da ein Kreis aus 20, 8mm Bohrungen um das Rohr ist und das die Stege zwischen den Bohrungen mit einem Meissel getrennt wurden. Tssshh, Fotograf werd ich nie!
Hier ist schon mehr zu sehen, aber immer noch nicht gut. Man sieht aber, daß das Prellblech durchbrochen wurde.
Nun steckt Ihr einfach nur einen Besenstiel in das Rohr und nüttelt solange im Kreis, bis die beiden Schweißnähte am Ende des Rohres brechen und man den Einsatz herausziehen kann.
So sehen die Einsätze aus! Hinten seht Ihr einen silbrigen Strich. Da war die Schweißnaht, die abgebrochen ist.
Nun muß nur noch der Rand sauber abgeschliffen oder -gefeilt werden, damit Ihr die neuen Hülsen einpassen könnt. Da ich Schlosser gelernt habe, ist es ja wohl selbst -verständlich das das nach guter alter Art gefeilt wurde.
Zum Einpassen, muß natürlich das Klebeband ab, da die Hülsen saugend schmatzend passen. Die Hülsen haben 3 Gewinde für die Maden -schrauben. Aus Sicherheits - grunden habe ich noch 3 weitere gebohrt, damit sie fest sitzen und sich nicht lösen.
So soll es am Ende aussehen! Viel Spass!
 
  Top