Home
Forum!
News / Aktuell
Termine
Wir über uns
Nordwilder on Tour 1 / Videos
Nordwilder on Tour 2 / Videos
Ehrenmitglieder
Werkstatt 2008
Werkstatt 2007
Werkstatt 2006
Stammtische
Wildstar XV 1600
Cruiser Modelle
XV 1900 Roadliner 2006
Eure Meinung!
Info´s
Bilder / Andere Wilder
Custom Bikes / Hard Attack
Studien und Prototypen
Portraits
Tech. Tips
Diesel Technik allg.
Dieselmotorräder
Die Auspuffanlagen
Bilder / Berichte
Custombike 2007
Dänemark 2007
Wildstar Treffen Loreley 2007
Nordnordwilder Treffen 2006
Edersee Tour 2006
Custombike Messe 2006
Bastelecke
Geschichten
Bikes and Babes
Links
Wichtige Adressen
Kuriositäten
Gästebuch High Speed
Gästebuch Low PC
Impressum
 


Ein Dieselmotorrad ist ein einspuriges Fahrzeug mit selbstzündenen Hubkolbenmotor. Bis hier hin ist das wohl jedem klar, nur ab hier wird es auch kompliziert, weil es bis zum heutigen Tag keine Großserienhersteller gibt, die ein solches Motorrad anbieten. Das soll aber nicht bedeuten, daß es sie nicht gibt. Sie sind halt nur etwas seltener und wurden meistens in Garagen gebaut, was die Suche nach Informationen erheblich erschwert.


Private Enthusiasten haben über Jahre den Gedanken weiterverfolgt und teiweise hervorragende Lösungen unter Verwendung von Industrie - und Kleinwagenmotoren gefunden. Von kleinen Einzylinder - Industriedieseln in Oldtimer - Motorradrahmen bis zu modernen Fahrzeugmotoren in modifizierten Serienfahrzeugen oder gar komplett individuell gefertigten Rahmen haben Enthusiasten eine Vielzahl von fahrtauglichen Motorrädern auf die Räder gestellt. Die Leistungsbandbreite reicht hier von 6 bis 80 PS.

Speed - Triple und Flitzibitz


Da nicht jeder ein Schweissgerät und eine Drehbank in der Garage stehen hat und über die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügt sich sein Wunschmotorrad selbst zu bauen, haben sich einige Spezialisten gefunden welche Dieselmotorräder in Kleinserie anbieten. Aktuell ( Oktober 2005 ) ist die Sommer Motorradmanufaktur ( http://www.royal-enfield.de/main.htm ) in Eppstein der einzige, der dank EU - Betriebserlaubnis ein Dieselmotorrad als Nutzfahrzeug in ganz Europa zulassen kann. Mit rund 100 zugelassenen Exemplaren ( seit 2002 ) ist die Sommer - Diesel 26 das meistgebaute Dieselmotorrad in Deutshland. Sie hat 11 PS und erreicht eine Endgeschwindigkeit von 105 Stundenkilometer bei einem Verbrauch von ca. 2,5 l / 100 km. Wegen ihrer Zuverlässigkeit erfreut sie sich steigender Beliebtheit. Daneben finden sich weitere Anbieter die Umbauten auf der Basis von bereits zugelassenen Rahmen anbieten. Der älteste in Europa gefertigte Prototyp für ein Dieselmotorrad welches anschließend in Kleinserie produziert wurde ist ungefähr 1980 von dem Engländer Ernie Dorsett realisiert worden. Aus seiner Matchless - Robin wurden nachher die Enfield - Robins, welche in Deutschland von Gerd Engmann verkauft worden sind.

Sommer Hatz Diesel


Royal Enfield war der einzige Hersteller der über Jahre auf Basis des veralteten Konzeptes der " Enfield Bullet " und unter Zuhilfenahme eines Einzylinder - Stationärmotors für die Landwirtschaft ein Diesel Zweirad angeboten hat. Die " Enfield Taurus ", welche für den modernen Straßenverkehr mit dem nur 7 PS starken Aggregat jedoch nur sehr bedingt geeignet ist. Die Taurus war eine Notlösung für und unter indischen Verhältnissen. Sooray war eine weiter Firma, welche in Indien ein Dieselmotorrad angeboten hat. Mit den in Indien verwendeten Motoren können westeuropäische Emmisionsvorschriften keinesfalls mehr eingehalten werden. Aus diesem Grund gibt es seit einigen Jahren keine importierten Enfield Taurus mehr.

Enfield Taurus 325 Diesel


Das Motorrad war das letzte Fahrzeug beim Militär weches nicht der " One -Fuel - Only " - Direktive seitens der NATO entsprach und in den meisten Fällen noch entspricht. Nach einigen Jahren Forschung, Entwicklungs - und Erprobungszeit ist das erste moderne Diesel Motorrad als Enduro ( die wegen der militärischen Ausrichtung alternativ auch mit Kerosin betrieben werden kann ) auf Basis der KLR 650 mit einem 584 ccm Dieselmotor, knapp 30 PS Leistung und einer Reisegeschwindigkeit von etwa 130 km/h auf den Markt. Die erste Lieferung von offiziell 522 Stück geht an die US - Armee. Zusätzlich wurde die M 1030 M 1 bei der britischen National Rally ( http://www.national-rally.co.uk/ ) und bei den international Speed Trials ( http://www.speedtrialsbybub.com/ ) in Bonneville eingesetzt. Der Hersteller, das kalifornische Unternehmen Hayes Diversified Technologies ( HDT ), ( http://www.dieselmotorcycles.com/ ), kündigt für das Jahr 2006 eine " Street Legal " Variante der Maschine an, welche den Zivilen Markt unter der Bezeichnung D 650 A 1 Bulldog ( http://www.dieselmotorcycles.com/models.htm )bereichern soll. Ein Verbrauch von weniger als 3 l Diesel auf 100 km, welcher auch noch im letzten Bergdorf im Notfall aus einem Trecker abgezapft werden kann, würden die Bulldog als Reiseenduro für Fernreisen und andere Globetrotter geradezu prädestinieren.

M 1030 M 1 - Die Diesel KLR


Seit einigen Semestern entwickeln Studenten der FHT Esslingen unter der Leitung von Prof. Schellmann gemeinsam einen Motorrad - Prototyp auf Basis eines Smart - Dieselmotors. Das Edimo getaufte Projekt wurde im Jahre 2004 der Öffentlichkeit vorgestellt, hat mittlerweile eine Strassenzulassung und es wird abschließend an einem Partikelfilter gearbeitet.

Edimo auf dem Dieselmotorrad - treffen 2005 in Hamm


Lange Zeit hat man sich im Dieselmotorbau mit eher geringen Leistungssteigerungen auseinander gesetzt. Der indische Ursprung begann bei ca. 6 PS, die ersten Europäischen Prototypen hatten ca. 8 PS. Heute sind wir bei Einzylindern im Bereich von 11 PS und bei Zweizylindern immerhin schon bei 20 PS. Durch den Einsatz von Kleinwagenmotoren aus der Vorkammergeneration schwingen sich die Daihatsu - Treiber mit Hilfe eines Turboladers sogar auf über 30 PS. Doch jetzt wecken zwei Motorräder die Gemeinde mit einem Paukenschlag. Aus Norddeutschland kommt die Neander ( http://www.neander-motors.com ) 1400 Turbodiesel und in den Niederlanden ist bei Star Twin Motors ( http://www.startwin.com/ ) die Thunderstar 1200 TDI entstanden. Die Neander verwendet einen revolutionären und völlig neuen Zweizylindermotor mit zwei Kurbelwellen. In der Thunderstar werkelt die Innereien eines VW Lupo 1,2 i TDI in einem neuen Motorgehäuse. Mit diesen Konzepten lassen sich Leistungen von rund 80 PS bei der Thunderstar und bis zu 100 PS bei der Neander realisieren. Das gepaart mit konkurenzfähigen Fahrzeuggewichten ist eine neue Dimension im Dieselmotorradbau. Die Zukunft wird spanned!

Prototyp der Neander 1400 Turbo Diesel
Thunderstar 1200 TDI auf dem Dieselmotorrad - treffen 2005 in Hamm.
Unter http://www.neander-motors.com/motorbike/de/index.php unbedingt auf " Play " drücken!!!


Alles fing mit einem erweiterten Grillabend an einem verregneten Spätsommerwochenende im ostfriesischen Arle an. Dort fand im Jahre 2001 das erste Dieselmotorradtreffen statt. Seitdem findet das Dieselmotorradtreffen jedes Jahr am zweiten Septemberwochenende auf dem Gelände des Bauernhof Wilshaus ( http://www.brauhof-Wilshaus.de/ ) in Hamm, Westfalen statt.


http://www.dieselkrad.info
http://www.Dieselmotorcycles.co.uk
http://www.startwin.com
http://www.enfield.homepage.t-online.de/enfield.htm  1000 km mit einer Tankfüllung
http://www.dieselwiesel.de
http://www.2.fht-esslingen.de/hochschule/aktuell/edimo/
http://www.loew-gmbh.de/index_motorrad.htm
http://www.extremedieselbiking.de
http://www.dieselfighter.de/main.html
http://www.selbstzuender.com


 
  Top