Home
Forum!
News / Aktuell
Termine
Wir über uns
Nordwilder on Tour 1 / Videos
Nordwilder on Tour 2 / Videos
Ehrenmitglieder
Werkstatt 2008
Werkstatt 2007
Werkstatt 2006
Stammtische
Wildstar XV 1600
Technische Daten
Statistik
Neue Modelle 2006
Presseberichte
Explosionszeichnungen
Video´s
Yamaha Customs
Bilder / Unsere Wilder
Tuning
Tuning 2
Extremumbau
Teile
Rückruf
Cruiser Modelle
XV 1900 Roadliner 2006
Eure Meinung!
Info´s
Bilder / Andere Wilder
Custom Bikes / Hard Attack
Studien und Prototypen
Portraits
Tech. Tips
Diesel Technik allg.
Die Auspuffanlagen
Bilder / Berichte
Custombike 2007
Dänemark 2007
Wildstar Treffen Loreley 2007
Nordnordwilder Treffen 2006
Edersee Tour 2006
Custombike Messe 2006
Bastelecke
Geschichten
Bikes and Babes
Links
Wichtige Adressen
Kuriositäten
Gästebuch High Speed
Gästebuch Low PC
Impressum
 


Hier hat jeder Wilder von Wildstar - Nord die Möglichkeit sich zu präsentieren. Schickt mir bitte einen kleinen Lebenslauf, ein Foto von Euch und 2 - 3 Bilder Eurer Dicken. Da sich keiner traut, mache ich den Anfang!


Als zweiter Sohn meiner Eltern geboren, verlief meine Kindheit eigentlich harmonisch und liebevoll, wenn da nicht die " Kochlöffelattacken " gewesen wären, wenn ich Schei... gebaut hatte. Im Gegensatz zu meinem Vater und Bruder habe ich mich nie für Fussball interessiert. Bis zu meinem 15. Lebensjahr habe ich 5 mal die Woche Sport getrieben. Zu meinen Steckenpferden gehörte Handball, Schwimmen und Leichtathletik. Dort war ich sehr erfolgreich und schaffte sogar den Titel Leichtatlhetikvierkampfjugendmeister.

Mit meiner Lehrzeit wuchs auch mein Interesse für Zweiräder, was der Rest meiner Familie nicht verstand, da Sie absolut keinen Bezug dazu hatten. Trotzdem halfen Sie mir, sodass ich den Führerschein Klasse 1 B machen durfte und halfen mir bei der Finanzierung meines ersten Leichtkraftrades eine Yamaha RD 80 MX. In meiner ersten Fahrstunde bin ich sage und schreibe 100 m weit gekommen. Die Zeit verbrachte ich überwiegend mit ankicken und Kupplung kommen lassen. Ich hatte einen blauen Knöchel und war stinksauer.

Meine hatte allerdings rote Streifen.

Daran hatte ich aber nicht viel Freude, denn sie wurde mir nach einem halben Jahr geklaut und ist seit diesem Zeitpunkt verschwunden. ( Infos hierzu ...... =  nur ein Scherz! ) Es mußte eine Neue her. Also kaufte ich mir eine Honda MTX 80, auch ein Leichtkraftrad und auch in weiß.

An Ihr hatte ich damals schon alles selbst gemacht.

Ab diesem Zeitpunkt trieb ich keinen Sport mehr und verbrachte meine Zeit mit anderen Jugendlichen an Bushaltestellen, bis wir eines Tages das alte ( verseuchte ) Schrottplatzgelände der Firma Radomski zur Verfügung gestellt bekamen und ich mit im Vorstand des Jugendtreffs Wellsee / Kronsburg tätig war. Im Laufe der Zeit wandelte sich der Jugendtreff in ein MC und einer MFG um. Einmal der MC Kasper in dem ich Mitglied war und dem MFG Kronsburg. Wir schmissen jeden Freitag und Samstag fette Party´s bei denen bis zu 100 Biker und Jugendliche aus der Umgebung kamen. Mein Spitzname war damals Pommespeter, weil ich die Küche unter mir hatte und die besten Pommes weit und breit gemacht hatte. Zu unseren Freunden zählten damals schon die Sun Fellows aus Boksee, die Weicheier aus Osdorf, die Dragons aus Elmschenhagen etc. Zu diesem Zeitpunkt fuhr ich eine aus dem Rennsport stammende  weiße Yamaha RD 350 LC mit Volltuning. Wahlweise mit Vollverkleidung, Halbschale oder Einmannhöcker. Spitze 200 km/h. wassergekühlt.

Meine hatte rote Streifen

Nach dem ich meine Lehre zum Maschinenschlosser abgeschlossen hatte, mußte ich zur Bundeswehr nach Lütjenburg wo ich Panzerkanonier auf einem Gepard Panzer war. Als Heimschläfer leistete meine RD mir gute Dienste, sodass ich die Strecke Kiel - Lütjenburg in 18 Minuten schaffte. Wenn ich das heut so überlege, war das Wahnsinn. Nachdem das Radomski Gelände für baufällig erklärt wurde, setzte man uns vor die Tür und nach und nach verfiel unsere geile Truppe. Einige der Biker sind in den MC God Boys übergetreten. Ich nicht! Nachdem ich meinen Kadett C wegen Motorschaden abgeben mußte ( Bundeswehr, wenig Sold, kein Geld für Reparaturen ), mußte ich auch meine RD verkaufen um einen neuen fahrbaren Untersatz zu erwerben. Das war ein gebrauchter Manta GTE in schwarz mit goldenen Streifen.

Nach meiner Bundeswehrzeit fing ich bei Johnson & Johnson in Kiel als Produktionsschlosser an und machte per Abendschule meinen Industriemeisterbrief. Zu der Zeit hatte ich 6 Jahre kein Mopped. Dann kaufte ich mir eine alte Honda CB 900 Boldor / 100 PS für 3000 DM, die nur einmal richtig lief und zwar vom Verkäufer zu mir nach Hause.

Meine sah natürlich nicht so gut aus. Meine war mit einem rotlila Lack aus der Spraydose überlackiert, hatte eine Seebring 4 in 1 Anlage und keine Verkleidung.

Auf meinem Weg zur Arbeit lief sie nur auf zwei Töpfen, sodass ich sie von Honda abholen lies. Nach der Reparatur nochmal das gleiche Spiel. Erst da stellte Honda fest, dass der ganze Zylinderkopf mit kleinen Haarrissen überzogen war. Da ich stinksauer war, schüttelte ich erstmal den Verkäufer und holte mir 2000 DM wieder. Die Boldor verkaufte ich später für 3000 DM zum basteln an einen Arbeitskollegen, der sie innerhalb eines Jahres komplett restaurierte und dem ein Auto bei der Probefahrt die Vorfahrt nahm, sodass die Boldor völlig platt war. Und ich gönnte mir eine nagelneue Honda CB 750 Fevenfifty für 8500 DM und für Petra eine nagelneue Honda CMX 250 C Rebel für 7000 DM.

Wir würden unsere Moppeds heute noch fahren, wenn Johnson & Johnson nicht das Werk geschlossen hätte und ich arbeitslos wurde. Ich  mußte die 750 er und Petras Rebel verkaufen. Insgesamt haben wir gerade mal 6000 DM wieder rausbekommen.
Petra ihre war rot, hatte überall Fransen und Satteltaschen.

Nachdem ich 2000 bei der Zeitung angefangen bin und alles super gelaufen ist, entschied ich mich, mir wieder ein Motorrad zuzulegen. Diesmal sollte es aber die letzte sein, die ich mir kaufen wollte. Deswegen hatte ich mir viel Zeit bei der Auswahl gelassen. Meine Wahl fiel auf die Yamaha XV 1600 A Wildstar die ich für 20000 DM kaufte. Heute sieht sie ein wenig anders aus, aber genau so wie ich sie haben will. Mittlerweile hat auch Petra wieder eine Maschine zum eingewöhnen, eine Kawasaki GPZ 305 Unitrac Beltdrive, Baujahr 1986, meine Tochter Alex eine Yamaha RD 80 LC II, Baujahr 1987 und mein Sohn Ulli ein Kymco Roller 50 ccm gedrosselt.

Gruß Peter

 
  Top