Home
Forum!
News / Aktuell
Termine
Wir über uns
Nordwilder on Tour 1 / Videos
Nordwilder on Tour 2 / Videos
Ehrenmitglieder
Werkstatt 2008
Werkstatt 2007
Werkstatt 2006
Stammtische
Wildstar XV 1600
Cruiser Modelle
XV 1900 Roadliner 2006
Eure Meinung!
Info´s
Bilder / Andere Wilder
Custom Bikes / Hard Attack
Studien und Prototypen
Dodge Tomahawk
Zeel Disign
Hellcat contra Wraith
MT 01
Dark Shark
Czech Bread
Portraits
Tech. Tips
Diesel Technik allg.
Die Auspuffanlagen
Bilder / Berichte
Custombike 2007
Dänemark 2007
Wildstar Treffen Loreley 2007
Nordnordwilder Treffen 2006
Edersee Tour 2006
Custombike Messe 2006
Bastelecke
Geschichten
Bikes and Babes
Links
Wichtige Adressen
Kuriositäten
Gästebuch High Speed
Gästebuch Low PC
Impressum
 


Auf dem ersten Blick ein Monster!

Dieses Bike wurde gebaut um dem Besitzer so tief wie irgend möglich sitzen zu lassen und ihm dabei die größtmögliche Menge Gummi hinter dem Rücken zu packen.

Das Bike wurde von Weigls Cycles ( www.weigls-cycles.de ) gebaut und ist in 10,2 Sekunden von 0 auf 220 Sachen. Das Problem sind die Kurven, wie sich jeder denken kann. Mit einem 360 er schradelt man nicht mal eben um die Kurven, also nix für den hochalpinen Einsatz, wohl aber für das flache Norddeutschland.

Die Jungs von Weigls Cycles machten den Kunden eindringlich darauf Aufmerksam, dass er mit einem 360 er Schlappen in engen Kurven nicht schneller voran käme als ein Fliesenleger bei der Arbeit, doch der winkte ab und blieb bei dem Vorsatz " Tief! Breit! Der Rest ist egal! "

Lobenswerte Einstellung, wenn ich das mal sagen darf! Pioniere braucht das Land !!!!

Der Sitz ist ganze 37 cm vom Boden weg. Das ganze Bike ist für die brachiale schnelle geradeaus Fahrt konzipiert worden, dies zeigt auch die Technik. Ein Tablett mit Miniaturinstrumenten und Kippschaltern ist über dem Krümmer des Mikunis rechts angebracht.

Der Motor mit Druckluft unterstütztem Schalt - Shifter und Lachgaseinspritzung bläst wohl jeden an der Ampel weg.

Ist die NOx - Anlage scharfgeschaltet, braucht der Fahrer nur noch den Gashahn beherzt aufzureißen und ab 2000 U/min schiebt die Karre an, als wenn einem mit Karacho hinten einer drauf gefahren ist. Wie bei Shifter Anlagen üblich entfällt das lästige und nervige Kupplung ziehen. Die Kupplung braucht man lediglich zum Anfahren, später werden die Gänge per Knopfdruck durchgeschaltet. Beim Schaltvorgang hat man sanfte Übergänge, weil die Technik dafür sorgt, dass in diesem Moment die Zündung unterbrochen ist.

Besitzer:Winfried Gleis
Motor:Rev Tech 100cui mit 2 - 45er Mikuni, Crane Hi 4 singlefire Zündung
Rahmen:Single Down Tube von Weigls - Cycles
Gabel:SIP
Vorderrad:180 / 55 ZR 18 auf 5,5" x 18" Felge
Hinterrad:360 / 30 R 18 auf 14" x 18" Felge
Fender:Weigls - Cycles
Griffe und Armatur:Arlen Ness
Lampe:As - Industries

Lachgaseinspritzung mit zusätzlicher Benzineinspritzung von Nitrous - Express, Luftschaltanlage von Pingel mit eigenem Kompressor ( Ausführung der Weigls-Cycles Idee durch Joe Heil ) Infos: Weigl´s - Cycles, Tel: 06657-7637, Mail: info@weigls-cycles.de und Page: http://www.weigls-cycles.de

 
  Top