Home
Forum!
News / Aktuell
Termine
Wir über uns
Nordwilder on Tour 1 / Videos
Nordwilder on Tour 2 / Videos
Ehrenmitglieder
Werkstatt 2008
Werkstatt 2007
Werkstatt 2006
Stammtische
Wildstar XV 1600
Cruiser Modelle
XV 1900 Roadliner 2006
Eure Meinung!
Info´s
Bilder / Andere Wilder
Custom Bikes / Hard Attack
Rocket 3
Twintrax Power Plus
Batpod
Harley Windshield
Skeleton Bike
Nehme - Sis
Excalibur
Gen Rye Conceptbike 2005
XV 1600 Baron SS
Spectacula
XV 1800 Sport
Phantom
Voodoo / Wayne
Kreuzfeuer
XV 1600 Bobber
Freestyle Over Orange Serie
Freestyle Over Black Serie
No Excess Serie
Down Under Serie
HD Dragstyle
Weit. Thunderbike Umbauten
Grundmodell
Blacksam
Devils Tagerin
Pearl Habour
Smoker
Dark Dazzle
Wotan
Satan´s Soul
Punisher
XV 1700 Warrior
XV 1600 Wild Warrior
Nummer 7
Phantom
Coverwilde
Very Cool
05 Drop Dead
Kick Ass
Exelsior
Redneck Chopper
Big Bear Chopper
The War Lord
The Saviour
Rolin 7s Dropseat One of a Kind
Redrum
Indian
Esox Lucius
Studien und Prototypen
Portraits
Tech. Tips
Diesel Technik allg.
Die Auspuffanlagen
Bilder / Berichte
Custombike 2007
Dänemark 2007
Wildstar Treffen Loreley 2007
Nordnordwilder Treffen 2006
Edersee Tour 2006
Custombike Messe 2006
Bastelecke
Geschichten
Bikes and Babes
Links
Wichtige Adressen
Kuriositäten
Gästebuch High Speed
Gästebuch Low PC
Impressum
 


Ja, Ihr habt richtig gelesen! Die Jungs von Custombike hatten sich dies Jahr auf der Daytona Bike Week rumgetrieben und sahen auf der Main Street den superschnellen und - geilen XV 1700 Road Star Umbau von Roland Sand. Er hat aus seiner Road Star ein Sportbike mit 1800 ccm und 105 PS gebastelt.

RenStar

Roland Sands Racerseele führt Yamahas XV 1700 RoadStar einer Bestimmung zu, für die sie in Serie nie gebaut wurde. Seine „RenStar“ ist ganz großes Kino


Es wäre eine Sünde, unseren Lesern dieses Bike vorzuenthalten“, war der spontane Gedanke, als die hier gezeigte Yamaha zur diesjährigen Bike Week auf Daytonas Main Street unseren Weg kreuzte. Zwei Fotos auf die Schnelle gelangen, nicht genug für einen ausführlichen Bericht. Und so glühten die Drähte über den Teich bald heiß, um mehr zu erfahren. Der Erbauer war schnell ermittelt. Der Kalifornier Roland Sands ist in der Customszene längst kein unbeschriebenes Blatt mehr, liegt ihm das Schrauben doch in den Genen. Sein Vater Perry Sands ist Gründer und Besitzer von Performance Machine. Die Customschmiede baut seit Jahren exklusive Parts und Motorräder, vornehmlich auf Harley-Basis. Umso schöner finden wir es, daß Sohn Roland zwar der Customszene treu bleibt, aber den Blick öffnet und auf vielerlei Basis schraubt. So gerät auch schonmal eine Hayabusa unter seine Finger und mutiert zum Edelracer. „Ich war schon als Kind verrückt.“, gesteht Roland, „ich wollte immer wissen, wie weit ich gehen kann, bis das Gerät zurück beißt. Egal, ob auf dem Skateboard, auf dem Surfbrett oder beim Motocross. Sechs Jahre fuhr ich professionell Straßenrennen und arbeitete daneben Vollzeit bei PM. Vielleicht ein Grund, warum ich das College nach eineinhalb Jahren schmiss, ich hatte einfach keine Zeit für Schule.“, erzählt er uns. 2002 gewann er seinen letzten Titel, den AMA National, der Höhepunkt seiner Karriere. Roland erkannte, daß er im Sport nicht mehr höher hinaus konnte. „29 gebrochene Knochen fordern irgendwann ihren Tribut. Ich hatte so oft die Hosen voll, ich habe so oft die Leitplanke geküßt, irgendwann mußte mit der Droge Motorradrennen Schluß sein. Ich wollte mein Glück nicht weiter herausfordern. Also begann ich, Bikes zu bauen und meine Designideen zu verwirklichen.“, erzählt Roland weiter. Genauso erfolgreich wie als Racer ist er als Schrauber schon jetzt. Bereits im zweiten Jahr nach Gründung seiner Designwerkstatt RSD belegten Bikes von Roland bei der AMA Championship, der offiziellen Custom Weltmeisterschaft, in der Modified Harley Class den zweiten, dritten und vierten Platz – gleichzeitig. Dazu kamen diverse Preise für seine Designs in verschiedenen Kategorien und bei zahlreichen Events.



Die komplette Story zu Roland Sands RenStar sowie ausführliche Technische Daten findet Ihr in der aktuellen Ausgabe 04/06 von CUSTOMBIKE

 
  Top